Der SV Leins...


...wurde am 1. Juni 1988 gegründet. Das Proponentenkomitee bestehend aus Reinelda Unterlercher, Karl Thöni, Josef Thöni sen., Alois Raich, Franz Raggl und Hubert Schrott reichte im Februar 1988 den Antrag zur Gründungsgenehmigung bei der Sicherheitsdirektion ein und wurde am 9. März dieses Jahres Mitglied des Tiroler Schiverbandes.

Gründung SV-Leins

Die Gründungsversammlung wählte für die 1. Ausschussperiode folgende Personen einstimmig:

  Obmann Alois Raich
  Obm.-Stv. Eugen Neururer
  Kassier Andreas Huter
  Kassier-Stv. Florian Huter
  Schriftführer Klaus Loukota
  Schriftführer-Stv. Hans Banyai
  Sekt.-Leiter Ski Hubert Schrott
  Sekt.-Leiter Ski-Stv. Franz Raggl
  Sekt.-Leiter Rodeln Werner Raich
  Sekt.-Leiter Rodeln-Stv. Günther Schuler
  Sekt.-Leiter Tischtennis Peter Scherer
  Sekt.-Leiter Tischtennis-Stv. Johann Ladner
  Beisitzer Karl Thöni
    Josef Thöni sen.
    Reinelda Unterlercher
    Rudolf Wege
    Manuela Wallnöfer
    Josef Thöni jun.
    Bernd Wolf

Der SV Leins hat sich vor allem als Talenteschmiede für den Alpinen Schisport einen Namen gemacht. Der kleine Verein hat mittlerweile 4 Weltcup-Fahrer hervorgebracht.

  • Barbara Raggl war 5-fache österr. Jugendmeisterin und Junioren-Weltmeisterin
  • Dietmar Thöni war einige Saisonen Mitglied des ÖSV Weltcup-Teams - Top Platzierung war ein 3. Platz beim Super-G in Kvitfjell (NOR)
  • Carina Raich war ebenfalls einige Jahre Mitglied des ÖSV-Slalom-Weltcupteams - auch ihre Top-Platzierung war ein 3. Slalom-Platz in Copper Mountain (CO, USA), die Krönung ihrer Karriere war die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City.
  • Benjamin Raich ist einer der erfolgreichsten Sportler Österreichs - Doppelolympia-Sieger in Turin. Doppel-Weltmeister in Bormio, Gesamt-Weltcupsieger, Disziplinen-Weltcupsieger, Weltmeister in Are, Sieger in vielen Weltcup-Rennen; weitere Informationen zu unserem Superstar finden sie hier.

Der SV Leins hat sich aber auch als Veranstalter einen guten Namen gemacht - der Int. Pitz-Bambini-Flitz, ein Schirennen bei welchem nur Mini und Kinderklassen startberechtigt sind, wird seit 1993 durchgeführt und lockt jährlich 250 bis 350 Kids auf den Jerzner Hochzeiger.

Der Sportverein integrierte sich von Beginn an in das Dorfleben und legte damit die Basis für eine breite Akzeptanz im kleinen Ort Leins (360 Einwohner inkl. des Ortsteiles Ried). Neben den sportlichen Belangen war und ist der SV Leins ein wichtiges Element im sozialen Gefüge des Dorfes.

Die Seniorenfeier (alljährlich im Advent), der Kinderfasching, das Leiner Dorf-Watten (jährlich am 7. Dezember) und der Ziehharmonika-Huangert sind gut besuchte Veranstaltungen und werden vom SV Leins organisiert und durchgeführt.